Am 16. September war dieses Jahr die Wolfenbütteler Kulturnacht.

In fast jeder Lokalität und in vielen öffentlichen Einrichtungen gab es Kultur in verschiedenen Formen, sei es als Vorlesung, Aufführung oder musikalischer Darbietung.
Auch wir waren dabei. In den Kasematten hatten wir 2 Auftritte. Um 19:50 und 21:50 Uhr haben wir einen knapp 10-minütigen Sketch “Nur nicht die Nerven verlieren” (Hanisch, Rolf und Hanna: Nur nicht gleich die Nerven verlieren. Kurzspiele und Sketche, Heft 117, Deutscher Theaterverlag, Weinheim/Bergstrasse) aufgeführt.

Als Hans-Georg seine Ehefrau mit einer neuen Liebschaft konfrontiert, übernimmt deren beste Freundin die Rolle der Scheinehefrau. Gundula, hier als böse Ehebrecherin in Szene gesetzt, reagiert wie erwartet verärgert und räumt das Feld. So einfach wird die Ehe gerettet?

Gespielt haben: Susanne, Iris und Svenja

Hier ist ein Video vom zweiten Auftritt.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen